Kegeln Aktuell

Meister in der Bezirksklasse

Die Jungs der 3.Herrenmannschaft wurden in der abgebrochenen Saison Meister in der
Bezirksklasse. Die letzten zwei Spieltage konnte man wegen dem Corona-Virus nicht zu
ende spielen, dennoch haben sich die Jungs den Meistertitel mehr als verdient. Keiner
hat vor der Saison damit gerechnet, dass man um den Meistertitel mitspielt. Mit einem
Altersdurchschnitt von nicht einmal 17 Jahren, hat man den älteren und erfahreneren
Mannschaften trotzdem gezeigt, dass gute Jugendarbeit sich eben auszahlt.
Mit beeindruckenden Leistungen und dem Willen, jedes Spiel gewinnen zu wollen,
haben sie es dann doch geschafft.
Glückwunsch Jungs
 

Meister in der 1.Bezirksliga

Endlich ist es geschafft! Nachdem unsere 2.Herrenmannschaft 3 Jahre jeweils den Aufstieg
nur knapp verpasst hat, ist es dieses Jahr noch vor Abbruch der Saison gelungen den
Meistertitel in der 1.Bezirksliga sich zu holen. Von Anfang an wollten die Männer zeigen,
dass dieses Jahr der Aufstieg in die Regionalliga nur über den FVB gehen soll.
Mit hervorragenden Holzzahlen und nur einer Niederlage, hat man die Meisterschaft sich
mehr als verdient geholt. Mannschaftsheimrekord(3414 Holz), Mannschaftsauswärtsrekord
(3347 Holz) und Einzelauswärtsrekord(Klaus Weber 607 Holz) in der 1.Bezirksliga, wurden
alle vom FVB gespielt.
Regionalliga, Wir kommen.
 
 

Unsere Frauen in der 2. Bundesliga

Nicht absteigen. So lautete die Devise vor Beginn der jetzt abgebrochenen Saison.
Da die Mannschaft eine Saison zuvor dem Abstieg in die Oberliga nur knapp entgangen
war wollten sie den Klassenerhalt in der Verbandsliga so schnell wie möglich sichern.
Auf Platz 3 liegend wurde die Saison nach dem 16. Spieltag wegen der Corona-Krise
abgebrochen, nachdem Lonsee und Schwabsberg nicht aufsteigen wollen kam zu unserer
Überaschung gegen 17:30 Uhr ein Anruf von unserem Sektionssportwart der unseren
Vereinssportwart fragte ob unsere Frauen in der nicht in der 2. Bundesliga spielen wollten,
er müsste es aber bis um 18:00 Uhr wissen.
Daraufhin informierte er unsere Frauensportwartin Ina Stegmaier und sagte zu ihr, das er
bis um 18:00 Uhr Bescheid geben muss ob wir wollen oder nicht.
Schnell hat sie dann per What’s App geschrieben und alle der Reihe nach angerufen, den
sie wollte das diese Entscheidung von der ganzen Mannschaft getragen wird.
Schließlich entschieden sie sich, die Herausvorderung 2. Liga anzunehmen.
 
Die erfolgreiche Mannschaft: Von h.l. Jasmin Kübler, karin Neumaier, Ina Stegmaier, Andrea Ulbrich, Lucia Kastler
Vorne v.l. Jacki Layko, Lisa Lipovsky, Natalie Prchal, es fehlt Christa Ludwig.

Württembergischer Meistertitel für Natalie Prchal

Vergangenes Wochenende fanden die Württembergischen Meisterschaften der U23 in Lonsee statt.
Am Samstag gingen für den FV Burgberg Jacki Nitzsche, Ina Stegmaier und Natalie Prchal an den
Start. Nach der Qualifikation belegte Ina Stegmaier mit 549 Kegel den 4, Platz, Natalie Prchal belegte
mit 535 Kegel den 6. Platz und Jacki Nitzsche mit 530 Kegel den 7. Platz alle 3 zogen in den Finallauf
ein zu dem sich 8 Keglerinnen qualifizierten.
Der Endlauf der an Sonntag stattfand wurde im KO System ausgespielt. Ina Stegmaier setzte sich mit
552 Kegel und 2,5 Spielpunkten gegen ihre Gegnerin durch, ebenfalls setzte sich Natalie Prchal mit
583 Kegel und 3 Spielpunkten gegen ihre Gegnerin durch. Ausscheiden musste leider Jacki Nitzsche
mit 516 Kegel und nur 1 Spielpunkt.
Nun kam es zum spannenden Finallauf wo jede gegen jede antreten musste. Den 1. Platz und
gleichzeitig den Württembergischen Meistertitel gewann nach spannenden 120 Wurf Natalie Prchal
vom FV Burgberg mit 571 Kegel und 13 Spielpunkten den 2. Platz belegte Franziska Zimmermann
vom SKC Gaisbach mit 564 Kegel und 10 Spielpunkten. Ina Stegmaier ebenfalls vom FV Burgberg
belegte den 3. Platz mit 551 Kegel und ebenfalls 10 Satzpunkten.
Der FV Burgberg und ganz besonders natürlich die ganze Abteilung der Sportkegler gratulieren für die
tollen Leistungen ganz herzlich.
 
Unser Bild zeigt von Links die 3 Platziere Ina Stegmaier vom FV Burgberg, die neue Württembergische
Meisterin Natalie Prchal ebenfalls vom FV Burgberg und die 2 Platzierte Franziska Zimmermann vom
SKC Gaisbach.

Kegler feiern Saisonabschluss

Abteilungsleiter Dietmar Ulbrich begrüßte im vollen Vereinsheim seine Keglerinnen
und Kegler sowie deren Angehörige. Er gab einen kurzen Rückblick auf die vergangene
Spielrunde wobei ihn sehr freute, dass die 1. Damenmannschaft nach ihrem Abstieg im
vergangenen Jahr nun sofort wieder den Wiederaufstieg als Meister in die
Verbandsliga schaffte. Er bedankte sich bei allen Keglerinnen und Keglern für ihren
Einsatz in der vergangenen Spielrunde sowie bei seinen Sportwarten Andrea Ulbrich,
Sven Ludwig und Bernd Oelschig die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und
bei Erna Maier die als Schiedsrichter unterwegs war.
Ebenso bei der Volksbank Brenztal, bei Sport Sperk in Heidenheim, bei der
Physiotherapie Ulbrich in Bolheim, beim Versicherungsbüro Hommel in Giengen und
beim Autohaus Schön in Herbrechtingen für die Unterstützung in der vergangenen
Spielrunde.
Die Ehrungen der Vereinsmeister nahmen die Sportwarte Andrea Ulbrich, Sven Ludwig
und Bernd Oelschig vor.
Geehrt wurden als Vereinsmeister in der U14 weiblich Jana Ludwig bei der U 14
männlich Luca Danzer. Bei der U18 weiblich und männlich Jasmin Kübler und Manuel
Bamberger.
Bei den Frauen Ina Stegmaier und bei den Männern Andreas Prchal.
Abteilungsleiter Ulbrich ehrte den neuen Vereinspokalsieger Sven Ludwig der sich in
spannenden Duellen letztendlich als Sieger durchsetzte.
Für 25 Jahre treue in der Abteilung ehrte er Betty Schneider und Sven Ludwig.
Anschließend wurde gemeinsam gegessen, die Partyband “Partysound“ führte
unterhaltsam durch den Abend.
 
Die erfolgreiche Mannschaft: Von links Karin Neumaier, Natalie Prchal, Christa Ludwig, Lucia
Kastler, Jacki Nitzsche und Ina Stegmaier
veröffentlicht am: 16. Mai 2020